Download e-book for kindle: Adrianus Petit Coclico: Leben und Beziehungen eines nach by Marcus Van Crevel

By Marcus Van Crevel

ISBN-10: 9401181748

ISBN-13: 9789401181747

ISBN-10: 9401188173

ISBN-13: 9789401188173

Show description

Read Online or Download Adrianus Petit Coclico: Leben und Beziehungen eines nach Deutschland emigrierten Josquinschülers PDF

Similar german_7 books

Read e-book online Praxisbuch neurologische Pharmakotherapie PDF

Für neurologische Erkrankungen von Schmerz bis Schwindel existiert eine Vielzahl an medikamentösen Behandlungsmöglichkeiten. Der Leitfaden wendet sich an alle Ärzte, die neurologische Symptome bzw. Krankheiten therapieren und die entscheiden müssen: Welche Therapie, welches Präparat, welche Dosierung?

Bildungskontexte: Strukturelle Voraussetzungen und Ursachen - download pdf or read online

Gemäß dem meritokratischen Prinzip sollte alleine die Leistung eines Schülers, gemessen u. a. durch Schulnoten oder Bildungsempfehlungen, dessen Bildungschancen bestimmen. Jedoch weist die empirische Bildungsforschung darauf hin, dass das deutsche Bildungssystem diesem Anspruch bei weitem und bis heute nicht gerecht wird.

Extra resources for Adrianus Petit Coclico: Leben und Beziehungen eines nach Deutschland emigrierten Josquinschülers

Sample text

Dgl. bevorzugt wurden, vorbei [D 22: 406 Anm. 11J. COCLICO INCOGNITO 35 Wie steht es nun mit seiner Mitgliedsehaft der sixtinisehen Kapelle? , Ende 1534, und Codicos Ankunft in Wittenberg, im Sommer 1545. 35. Die Diarien sind in der Zeitsehrift Note d' A rchivio von R. Casimiri vollstandig herausgege ben worden, zum Teil schon frtiher von Haberl in VfM III [1887]. 35 der Kapelle angehOrten [16 (1932): 54; 36: 77; vgl. oben S. 18]. Coclieos Name ist aber weder auf dieser Sangerliste, noeh im ganzen Verlauf der Diarien zu finden, was sich gar nieht reimen laBt mit der wiehtigen Funktion eines musicus primus.

J ausfiihrlieh tiber Codieo. , Stettin und Wismar, und hie und da interpretiert er die Tatsaehen auf seine eigene Weise. So meint er tiber den Namen Petit: "Sit Navn bar denne Musieus med Rette, thi smuk var han ikke at se til, lille var han, af Vaekst som en Dverg" 1; und tiber Codicos Beinamen: "Og sit Tilnavn Codieus (Hane) fortjente han, efteralthvad man ved om ham, i fuldt Maal efter sit ret lebendige Forhold til det smukke Kon" [37: 138J 2. Naehdem er dann Coclieos Ubertritt zum Luthertum, und seine Anstellung in Konigsberg erwahnt hat, fahrt Hammerieh fort: "Han fOrte der et lystigst Leben ud fra den Del af den ny Laere, som aabenbart har interesseret ham ikke mindst, Wein, Weiber und Gesang" 3.

Of aIleen in den ablativus: ab A. Petit Coclico? 1 Die 1. Auflage des bekannten Lexikons erschien 1837-44. VAN CREVEL 2 18 SCHICKSALE EINER BIOGRAPHIE Land ist der erste gewesen, der die Richtigkeit des seit Konig [1678; vgl. oben S. 3] mir nichts dir nichts verwendeten Namens Coclicus angezweifelt hat. Seine vorsichtige, aber zutreffende Konjektur blieb jedoch bisher unbeachtet. O. ]. Die Ubersetzung ist nicht ganz einwandfrei, und den SchluBpassus des zweiten Briefes hat Fiirstenau offenbar nicht verstanden, denn er iibersetzt beispielsweise das Wort Musica, womit hier Musiklehrbuch [= Compendium] gemeint ist, mit Musik.

Download PDF sample

Adrianus Petit Coclico: Leben und Beziehungen eines nach Deutschland emigrierten Josquinschülers by Marcus Van Crevel


by Jason
4.3

Rated 4.16 of 5 – based on 41 votes