Bauphysik-Kalender 2009: Schwerpunkt: Schallschutz und - download pdf or read online

By Nabil A. Fouad

ISBN-10: 3433029105

ISBN-13: 9783433029107

ISBN-10: 3433600368

ISBN-13: 9783433600368

Content material:
Chapter A1 Larm bzw. Schallwirkung auf den Menschen und die Notwendigkeit des Schallschutzes in Gebauden (pages 1–14): Prof. Dr. Brigitte Schulte?Fortkamp
Chapter A2 Immissionsschutz – von der Projektplanung bis zur Bauabnahme (pages 15–41): Dr.?Ing. Benjamin Jager
Chapter A4 Schallschutz in Europa (pages 75–127): Honorar?Professor, Dipl.?Ing. Dr. techn. Judith Lang
Chapter A5 Grundlagen, Stand und developments in der Bau? und Raumakustik (pages 129–199): Univ.?Prof. DDr. Peter Kautsch, Dipl.?Ing. Heinz Ferk and Dipl.?Ing. Herwig Hengsberger
Chapter A3 Schallschutz im Wohnungsbau – DEGA?Schallschutzausweis (pages 43–73): Dipl.?Ing. Christian Burkhart
Chapter B1 Schallabsorber (pages 201–212): Prof. Dr. ?Ing. Ivar Veit
Chapter B2 Schalldammung von Fenstern und Turen (pages 213–254): Dr. Dipl.?Phys. Joachim Hessinger and Dipl.?Ing. (FH) Bernd Sa?
Chapter C1 Neufassung der DIN 4109 auf der foundation europaischer Regelwerke des baulichen Schallschutzes (pages 255–300): Prof. Dr. ?Ing. Heinz?Martin Fischer
Chapter C2 Trittschallschutz (pages 301–357): Dipl.?Phys. Dr. Jurgen Maack and Dipl.?Ing. (FH) Thomas Mock
Chapter C3 Schallschutz im Holzbau (pages 359–435): Dr. Dipl.?Phys. Joachim Hessinger, Dipl.?Ing. Andreas Rabold and Dipl.?Ing. (FH) Bernd Sa?
Chapter C4 Schallschutz im Trockenbau (pages 437–467): Ing. magazine. rer. nat. Herbert Mullner and Catrin Humer
Chapter C5 Raumakustik und Beschallungstechnik (pages 469–514): Univ.?Prof. Dr. rer. nat. Dr. ?Ing. habil. Michael Vorlander and Dipl.?Ing. Ingo Witew
Chapter C6 Schallmessungen am Bau (pages 515–561): Prof. Dr.?Ing. Alfred Schmitz
Chapter D1 Schallschutz von Holzfachwerkgebauden (pages 563–581): Prof. Dr. ?Ing. Werner Leschnik
Chapter D2 Schallschutz bei der Revitalisierung von Altbauten (pages 583–605): Dipl.?Ing. Elmar Salzer
Chapter D3 Larmschutzwande – Akustische Wirksamkeit und stadtbauphysikalische Aspekte (pages 607–625): Prof. Dr. ?Ing. Schew?Ram Mehra
Chapter D4 Schallschutz/Raumakustik in Gro?raumburos (pages 627–656): Prof. Dr. rer. nat. Ulrich Schanda, Dipl.?Phys. Elmar Schroder and Dipl.?Ing. (FH) Susanne Wulff
Chapter D5 Larm auf Intensivstationen in Krankenhausern (pages 657–679): Dipl.?Ing. Jorg Arnold and Prof. Dr. rer. nat. Oliver Kornadt
Chapter D6 Hydroschall beim Bau und Betrieb von Offshore?Windenergieanlagen (pages 681–707): Dipl.?Ing. Tanja Grie?mann, Dipl.?Ing. Wolf?Jurgen Gerasch and Jorg Rustemeier
Chapter D7 Schallschutz mit Doppel? und Hohlraumboden (pages 709–732): Dipl.?Ing. Elmar Salzer
Chapter D8 Schallschutz bei haustechnischen Anlagen (pages 733–762): Dr. ?Ing. Volker Wittstock and Prof. Dr. ?Ing. Werner Scholl
Chapter E Materialtechnische Tabellen (pages 763–859): Prof. Dr.?Ing. Rainer Hohmann

Show description

Read or Download Bauphysik-Kalender 2009: Schwerpunkt: Schallschutz und Akustik PDF

Similar german_7 books

New PDF release: Praxisbuch neurologische Pharmakotherapie

Für neurologische Erkrankungen von Schmerz bis Schwindel existiert eine Vielzahl an medikamentösen Behandlungsmöglichkeiten. Der Leitfaden wendet sich an alle Ärzte, die neurologische Symptome bzw. Krankheiten therapieren und die entscheiden müssen: Welche Therapie, welches Präparat, welche Dosierung?

New PDF release: Bildungskontexte: Strukturelle Voraussetzungen und Ursachen

Gemäß dem meritokratischen Prinzip sollte alleine die Leistung eines Schülers, gemessen u. a. durch Schulnoten oder Bildungsempfehlungen, dessen Bildungschancen bestimmen. Jedoch weist die empirische Bildungsforschung darauf hin, dass das deutsche Bildungssystem diesem Anspruch bei weitem und bis heute nicht gerecht wird.

Additional info for Bauphysik-Kalender 2009: Schwerpunkt: Schallschutz und Akustik

Sample text

Hier ist die Zusammenarbeit mit der Behçrde notwendig, da dort die Informationen über weitere Anlagen vorliegen. 2 Prüfung ohne Berücksichtigung anderer Anlagen als Vorbelastung Schçpfen bereits bestehende Anlagen das Immissionskontingent bis zum Immissionsrichtwert aus, besteht für Anlagen, die nach TA-Lärm zu beurteilen sind, dennoch eine Genehmigungsfähigkeit. 1 TA-Lärm „darf die Genehmigung für die zu beurteilende Anlage auch bei einer Überschreitung der Immissionsrichtwerte aufgrund der Vorbelastung aus Gründen des Lärmschutzes nicht versagt werden, wenn der von der Anlage verursachte Immissionsbeitrag im Hinblick auf den Gesetzeszweck als nicht relevant anzusehen ist.

Alle Dämpfungseigenschaften (Luft, Bewuchs, flächige Bebauung) bleiben ebenfalls unberücksichtigt. Die Pegelabnahme wird somit allein durch die geometrische Schallausbreitung bestimmt. 9 der TA-Lärm sind bei der Beurteilung von Anlagengeräuschen infolge von Überwachungsmessungen vom Messwert zunächst 3 dB abzuziehen. Dieser Messabschlag darf jedoch nicht innerhalb von Prognoserechnungen in Ansatz gebracht werden. 4 Immissionsschutz von Tieren Gemäß § 1 BImSchG sind u. a. auch Tiere (und Pflanzen) vor schädlichen Umwelteinwirkungen zu schützen.

Ganz entfallen. Somit ist auch hierdurch ein direkter Einfluss auf die Hçhe des Beurteilungspegels und damit auf die Genehmigungsfähigkeit gegeben. 7 die Situation, dass ein zum Wohnen dienendes Gebiet an ein gewerblich, industriell oder hinsichtlich der Geräuschauswirkungen vergleichbar genutztes Gebiet angrenzt und bezeichnet diese als Gemengelage. Insofern ist der Begriff der Gemengelage losgelçst von dem gleichen Begriff im Bauplanungsrecht zu sehen. Es geht somit um die Situation, dass der „Wunsch nach Geräuscherzeugung“ eines Gewerbes auf den „Wunsch nach Ruhe“ eines Anwohners trifft, also um das Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme.

Download PDF sample

Bauphysik-Kalender 2009: Schwerpunkt: Schallschutz und Akustik by Nabil A. Fouad


by Kenneth
4.1

Rated 4.58 of 5 – based on 23 votes